Register Anmeldung Kontaktieren Sie uns

Espanol-Fraujagd prozent Freund zum Fremdgehen

Hinweis zu Affiliate-Links: Alle Produkte werden von der Redaktion unabhängig ausgewählt.


Frauen Fremdgehen Prozent

Online: Jetzt

Über

Kann es wirklich sein, dass die Hälfte der Deutschen Ihren Partner schon einmal betrogen hat - die Verheirateten mit eingerechnet? Stimmt das Gerücht, nach dem jedes zehnte Kind hierzulande ein Kuckuckskind ist? Vorsicht: Solche Zahlen werden um der plakativen Wirkung gerne kolportiert, müssen aber im Zusammenhang gesehen werden. So stammen die 55 Prozent der Frauen sowie die 49 Prozent der Männer, die schon einmal fremd gegangen sind, aus einer Studie des Göttinger Psychotherapeuten Ragnar Beer - doch wurden für diese Untersuchung nur Menschen befragt, die bereits untreu geworden sind. Und innerhalb dieser Stichprobe stellten die Frauen offensichtlich eine wenn auch knappe Mehrheit.

Helenka
Was ist mein Alter: 38

Views: 3476

submit to reddit


Hamburg ots. Untreue in Deutschland nimmt zu, knapp jeder Dritte ist schon einmal in fremden Betten unterwegs gewesen, zeigt die bevölkerungsrepräsentative ElitePartner-Studie Insbesondere Frauen gehen heute mehr fremd als noch vor acht Jahren - allerdings definieren sie Untreue auch anders als Männer. Einige sehen schon Flirten oder sexuelle Fantasien kritisch, während viele Männer sogar beim Fremdknutschen entspannt bleiben. Auch die Gründe für Untreue unterscheiden sich zwischen den Geschlechtern.

Während Frauen aus emotionalen Gründen fremdgehen, spielen bei Männern eher sexuelle Reize und Abwechslung eine Rolle.

Seitensprung

Untreue hat zugenommen - das zeigt ein 8-Jahres-Vergleich ganz deutlich: Knapp jeder Dritte 29 Prozent ist schon einmal fremdgegangen, zeigt die bevölkerungsrepräsentative ElitePartner-Studie Vor acht Jahren war es gerade einmal jeder Fünfte Frauen: 18 Prozent, Männer: 23 Prozent, ElitePartner-Studie Heute geben 31 Prozent der Frauen und 29 Prozent der Männer an, schon untreu gewesen zu sein.

Dabei liegen Frauen bei einmaligen Ausrutschern vorn: 17 Prozent von ihnen geben an, dass sie bisher genau einmal fremdgegangen sind Männer: 11 Prozent.

3 Gründe warum Frauen fremdgehen, und wie du es vermeidest!

Etwa gleichauf liegen die Geschlechter dagegen bei Affären, also wiederholtem Fremdgehen mit derselben Person jeweils 6 Prozent und bei mehrfachem Fremdgehen mit verschiedenen Personen Frauen: 7 Prozent, Männer: 10 Prozent. Knapp jeder fünfte Mann war zwar noch nicht untreu, aber schon in Versuchung 18 Prozent, Frauen: 12 Prozent.

Umfrage zum fremdgehen in einer partnerschaft in deutschland

Gänzlich resistent - also weder untreu noch jemals in Versuchung - sind gerade einmal 58 Prozent der Frauen und 55 Prozent der Männer. Dazu kommt, dass Frauen Untreue anders definieren, ihr Untreue-Radar deutlich früher anschlägt.

Reicht bei ihnen meist schon ein Kuss, sind viele Männer erst bei Seitensprüngen oder Affären der Meinung, dass es sich um Fremdgehen gehandelt hat. Dass der weibliche Untreue-Sensor empfindlicher reagiert, zeigen die bevölkerungsrepräsentativen Ergebnisse der ElitePartner-Studie deutlich.

Eye-Candy Lady Reagan

So empfinden 26 Prozent der Frauen schon Flirten als Fremdgehen, aber nur 20 Prozent der Männer. Auch den heimlichen Pornokonsum sehen manche Frauen kritisch: Für jede siebte Frau 13 Prozent ist das schon Untreue, aber gerade einmal für halb so viele Männer 6 Prozent. Ähnlich sieht es bei sexuellen Fantasien mit fremden Frauen oder Männern aus Frauen: 13 Prozent, Männer: 8 Prozent. Ist es schon Untreue oder nicht? Problematisch wird es aus männlicher Sicht erst dann, wenn Vorsatz besteht oder Körperlichkeit hinzukommt: Wenn man sich trotz Beziehung bei einer Dating-App anmeldet Frauen: 61 Prozent, Männer: 44 Prozentein Date mit jemand anderem hat Frauen: 64 Prozent, Männer: 51 Prozent oder gezielt nach jemand anderem Ausschau hält Frauen: 67 Prozent, Männer: 54 Prozent ist je zumindest die Hälfte der Männer vom Betrug überzeugt.

Untreue: gehen 55 prozent der frauen fremd?

Erstaunlich aber: Auch Küssen gilt nur für 58 Prozent der Männer als Fremdgehen, während für mehr als zwei Drittel der Frauen 70 Prozent ganz klar Untreue vorliegt. Erst bei einem einmaligen Seitensprung Frauen: 71 Prozent, Männer: 60 Prozent oder einer dauerhaften Affäre Frauen: 75 Prozent, Männer: 65 Prozent sind dann auch die meisten Männer überzeugt, dass es sich um Fremdgehen handelt. Frauen gehen fremd, wenn sie unglücklich sind - Männer machen sexuellen Reize verantwortlich.

Hot Ehefrauen Jamie.

Aber warum betrügen Frauen und Männer überhaupt? Fragt man diejenigen, die zugeben, schon einmal fremdgegangen zu sein, zeigen sich erstaunlich klare Unterschiede zwischen den Geschlechtern.

Seitensprung-studie: wie treu die deutschen wirklich sind

Frauen verorten ihre eigene Untreue eher im Emotionalen: Jede Zweite war in ihrer Partnerschaft nicht mehr glücklich 52 Prozent, Männer: 29 Prozentjede Dritte hatte vom Partner zu wenig Zuwendung bekommen 33 Prozent, Männer: 17 Prozent und 29 Prozent geben an, dass sie sich verliebt hatten Männer: 18 Prozent.

Aber auch das eigene, sexuelle Selbstwertgefühl spielt für viele Frauen eine Rolle: 25 Prozent wollten sich begehrt fühlen Männer: 11 Prozent.

Dirty Babe Karla.

Männer begründen ihre eigene Untreue dagegen eher mit sexuellen Auslösern: Der mit Abstand häufigste Grund für männliche Untreue ist demnach der Reiz des Neuen 38 Prozent, Frauen: 30 Prozent. Für jeden siebten untreuen Mann spielte es aber auch eine Rolle, dass er bestimmte Vorlieben in seiner Partnerschaft nicht ausleben konnte und diese woanders gesucht hat Männer: 15 Prozent, Frauen: 6 Prozent. Der berühmte Kontrollverlust im Alkoholrausch ist dagegen wohl meist eine Ausrede: Gerade einmal jeder Siebte führt die Ursache für das eigene Fremdgehen tatsächlich auf zu viel Alkoholkonsum zurück Frauen: 14 Prozent, Männer: 13 Prozent.

Black Girl River.

Auch Betrügen aus Rache, also weil der Partner oder die Partnerin zuvor ebenfalls fremdgegangen war, kommt vor - ist aber vergleichsweise selten Frauen: 8 Prozent, Männer: 6 Prozent. Befragt wurden insgesamt 5.

Untreue-studie: für jede vierte frau beginnt fremdgehen schon beim flirten

Bevölkerungsrepräsentativ quotiert und gewichtet nach Alter, Geschlecht und Bundesland. Angaben in Prozent. Befragt wurden insgesamt 1. Für die vorliegende Die Ergebnisse wurden bevölkerungsrepräsentativ quotiert und gewichtet nach Alter und Geschlecht sowie Bundesland.

Der seitensprungreport

Alle Studienbände unter: elitepartner. Pressekontakt: Beatrice Bartsch - beatrice. Hamburg ots - Liebe oder Karriere? In der bevölkerungsrepräsentativen ElitePartner-Studie wurden 3. Dabei zeigt sich: Liebeskummer kann arbeitsunfähig machen, Sex am Arbeitsplatz ist gar nicht so selten und im ersten Hamburg ots - Zu Jahresbeginn nehmen sich viele Singles vor, einen neuen Partner zu finden. Ob online oder offline: Die meisten wissen ganz genau, wann ein Date-Partner für sie aus dem Rennen fliegt.

Seitensprung

Die bevölkerungsrepräsentative ElitePartner-Studie zeigt die häufigsten Gründe, keine Beziehung mit jemandem einzugehen. So wäre Fehlverhalten im Internet Hamburg ots - Die Ansprüche an Beziehungen steigen immer mehr - und mit ihnen auch die Unsicherheiten.

Das zeigt die ElitePartner-Studie Über 3. Zentrale Beziehungsängste sind demnach die Sorge um sexuelle Folgen Keine Story von ElitePartner mehr verpassen. Warum muss ich meine -Adresse eingeben?

Augen-Süßigkeiten-Weibchen Maria

Druckversion PDF-Version. Weitere Storys: ElitePartner.

Studie zeigt: so viele frauen gehen im ersten beziehungsjahr fremd!

Alle Storys Alle. Das könnte Sie auch interessieren. Maker und Medizin besser vernetzen - Verbundprojekt der Universität Osnabrück E-Bike Studie: Gesünder im Berufsverkehr war mehr als jeder zehnte Erwerbstätige in Deutschland im öffentlichen Evolve-Laser Greenlightlaser Medizin Prostata Gesundheit Orgasmus Prostatakrebs Medizin, Gesundheit.